grenzenlose Verkaufspower Galal/bilder/schueler4.jpgTischtennis im Landkreis Oder-Spree Staffel Süd 2018/19

Mit dem 11. Spieltag hat die Kreisklasse Süd des LOS ihre Vorrunde beendet, es bleiben jedoch einige Paarungen die noch gespielt werden müssen, so auch das Spitzenspiel zwischen der zweiten Sztankovics Mannschaft und der Vierten des SV Preußen. Im Kellerduell können sich die Speichrower knapp gegen den Goyatzer SV durchsetzen, und mit ihrem 2. Saisonsieg in die kurze Halbzeitpause gehen.

FSV Beeskow IV - BTTV Sztankovics III 10 : 5

Der FSV Beeskow IV kann den BTTV Elektro Sztankovics III an den heimischen Platten mit 10:5 in Schach halten. Anfänglich verlief die Begegnung allerdings recht ausgeglichen. Nach den 1:1 in den Doppeln holten sich die Sztankovics Spieler durch Franz Wallschläger und Marcell Schneider, die Cornelia Kopca und Ines Ziethe in je 4 Sätzen besiegten, die ersten Einzel. Den 3:3 Ausgleich für den FSV bescherten dann Reno Musick und Moritz Krüger, indem sie gegen Waldemar Schwarzkopf und Wilfried Lehmann mit 3:0 gewannen. Nach dem knappe 3:2 Sieg von Cornelia Kopca über Marcel Schneider konnte der BTTV noch einmal kurz ausgleichen, Waldemar Schwarzkopf gewann gegen Ines Ziethe mit 3:0. Dann konnten der FSV aber nicht mehr aufgehalten werden, lediglich Ines Ziethe gab noch ein Spiel gegen Franz Wallschläger mit 0:3 ab.

FSV Beeskow IV : Musick Reno 4.5; Krüger Moritz 3.0; Kopca Cornelia 2.5;

BTTV Sztankovics III : Wallschläger Franz 2.0; Schwarzkopf Waldemar 1.5; Schneider Marcel 1.0; Pranke Anton 0.5;

FSV Beeskow III - SV Tauche II 0 : 10

Kaum eine Chance hatte der FSV Beeskow III gegen den SV Tauche II bei seiner 0:10 Heimniederlage. Nach den schnellen Verlusten in den Doppeln zeigten sich die Gastgeber vom FSV noch wehrhaft. Andrea Keppler verlangt Eberhard Balzer einen Satz ab, und Peter Schulze, Manfred Brisch und Ulrich Krüger zwingen Fritz Piesker, Dieter Schallon und Uwe Behrend über die volle Distanz von 5 Sätzen, müssen aber allesamt dabei eine Niederlage quittieren. Nach weiteren Niederlagen versucht es Manfred Brisch am Ende der Begegnung noch einmal den Ehrenpunkt für den FSV zu erzielen, am Ende unterliegt aber auch er Uwe Behrend nach 5 spannenden Sätzen.

FSV Beeskow III :

SV Tauche II : Baltzer Eberhard 2.5; Schallon Dieter 2.5; Behrend Uwe 2.5; Piesker Fritz 2.0; Paschke Hartmut 0.5;

SV Preußen90 III - FSV Beeskow II 10 : 2

Mit einem 10:2 Erfolg über den FSV Beeskow II kann der SV Preußen 90 Beeskow III hingegen einen hohen Sieg einfahren. Nach dem sich die Doppel noch ausgeglichen gestalten, ziehen die Preußen in den Einzel hingegen schnell auf 6:1 in Führung. Jürgen Schröder schlägt dabei Michael Siegert 3:1 und Gunter Richter mit 3:0, Ricardo Saldan und Ulrich Röpke besiegen Olaf Lehmann und Michael Ehrhardt in je 3 Sätzen und auch Helmut Freier kann gegen Gunter Richter mit 3:1 gewinnen. Mit der 0:3 Niederlage von Helmut Freier gegen Olaf Lehmann wird der Siegeszug der Preußen nur für einen kurzen Moment unterbrochen. Der wird durch die beiden 3:0 Siege von Ulrich Röpke und Ricardo Saldan über Michael Siegert und Michael Ehrhardt schnell wieder aufgenommen wird. Und nach dem knappen 3:2 Sieg von Helmut Freier über Michael Siegert entscheidet Ricardo Saldan durch seinen 3:0 Sieg gegen Gunter Richter die Partie die Begegnung für die Preußen.

SV Preußen90 III : Saldana-Handreck Ricardo 3.5; Röpke Ulrich 2.5; Schröder Jürgen 2.0; Freier Helmut 2.0;

FSV Beeskow II : Lehmann Olaf 1.0; Ehrhardt Michael 0.5; Richter Gunter 0.5;

BTTV Sztankovics II - SV Preußen90 IV 10 : 6

BTTV Sztankovics II : Zellmer Jana 4.0; Schulze Markus 4.0; Petersdorf Burghard 1.0; John Matthias 1.0;

SV Preußen90 IV : Stuckart Michael 2.5; Pietzer Thomas 2.5; Bischof Toralf 0.5; Kemnitz Iliane 0.5;

SG Speichrow II - Goyatz VI 10 : 7

Gegen den Goyatzer SV VI kommt die SG Speichrow II zu einem hart erkämpften 10:7 Heimerfolg. Nach dem sich jede Mannschaft ein Doppel erspielt hatte, legten die Goyatzer mit den Siegen von Benjamin Lehmann und Gerd Rosenow über Andreas (3:2) und Robert Schulze (3:0 kurz vor. Doch die Antwort der Speichrower lässt nicht auf sich warten, Martin Schulze und Friedhelm Gnädig besiegen Horst Rosengart und Ingolf Becker mit 3:1 und 3:0 zum 3:3 Ausgleich, und Andreas und Robert Schulze Robert Schulze20181214.jpg besiegen Gerd Rosenow und Horst Rosengart in je 3 Sätzen zur 5:3 Führung. Im Gegenzug könne die Goyatzer aber wieder ausgleichen, Benjamin Lehmann siegt mit 3:0 gegen Friedhelm Gnädig, und Ingolf Becker gegen Martin Schulze mit 3:1. Mit dem knappen 3:2 Sieg von Robert Schulze über Benjamin Lehmann und der 0:3 Niederlage von Martin Schulze gegen Gerd Rosenow hält die Partie die Waage. Mit den beiden Siegen von Friedhelm Gnädig und Andreas Schulze über Horst Rosengart (3:0) und Ingolf Becker (3:1) legt die SG aber wieder auf 8:6 vor. Und diesmal können die Gäste aus Goyatz nicht parieren. Benjamin Lehmann kann noch gegen Martin Schulze mit 3:1 zum 8:7 Anschluss gewinnen, Doch Gerd Rosenow muss Friedhelm Gnädig mit 1:3 ziehen lassen, so dass Andreas Schulze mit seinem 3:0 Sieg gegen Horst Rosengart alles zum 10:7 Sieg klar machen kann.

SG Speichrow II : Schulze Andreas 3.5; Gnädig Friedhelm 3.0; Schulze Robert 2.5; Schulze Martin 1.0;

Goyatz VI : Lehmann Benjamin 3.5; Rosenow Gerd 2.5; Becker Ingolf 1.0;