grenzenlose Verkaufspower Galal./bilder/schueler4.jpgTischtennis im Landkreis Oder-Spree Staffel Süd 2019/20

Auch in diesem Jahr trafen sich die erfolgreichsten Tischtennisspieler der Staffel Süd des Landkreises Oder-Spree zu ihren alljährlichen Top-12 Turnieren.


Bei der 20. Auflage dieses Turnieres waren neben Christopher Kleinod (SG Speichrow I), dem Titelverteidiger auch Robert Tiedge und Udo Korn vom SV Blau-Weiß Lieberose und Udo Arendholz (BTTV Elektro Sztankovics I), dem Qualifikanten aus dem Offenen Turnier dabei. Mit dabei waren natürlich auch Thomas Schulze, Robert Jurisch und Detlef Schulze von der ersten Mannschaft des gastgebenden SV Preußen 90 Beeskow, Matthias Bürgel, Carsten Hüske, Ricardo Saldana, Gerd Lehmann und Dietmar Hanke von der zweiten Preußen Garnitur.

Ausgelost in 2 Gruppen ging es dann Mann gegen Mann um die ersten beiden Plätze, mit denen man sich über die Halbfinalspiele für das Finale qualifizierte. In der Gruppe A war neben Christopher Kleinod auch Thomas Schulze gesetzt, dazu gesellten sich Udo Arendholz, Detlef Schulze, Ricardo Saldana und Robert Jurisch per Los. In den ersten beiden Runden konnten Christopher Kleinod (gegen Detlef Schulze und Ricardo Saldana) und Robert Jurisch (gegen Udo Arendholz und Thomas Schulze) mit je 2 3:0 Siegen überzeugen. Detlef Schulze kann der Niederlage einen Sieg gegen Udo Arendholz mit 3:1 beifügen, ebenso wie Ricardo Saldana, der sich gegen Thomas Schulze im fünften Satz durchsetzte. In der Runde 3 gab es dann schon das Treffen, der bis dahin ungeschlagenen Christopher Kleinod und Robert Jurisch, bei dem der Speichrower mit 3:0 ungeschlagen blieb. Im Duell der bis dahin Sieglosen konnte Thomas Schulze seinen ersten Punkt gegen Udo Arendholz im fünften Satz holen. Im dritten Spiel war Detlef Schulze, ebenfalls über 5 Sätze, gegen Ricardo Saldana erfolgreich. In der vorletzten Runde zieht Christopher Kleinod mit einem knappen 3:2 Sieg über Udo Arendholz schon ins Halbfinale eine, mit einen 3:0 gegen Ricardo Saldana steht Robert Jurisch kurz davor. Durch den 3:1 Sieg von Thomas Schulze über seinen Doppelpartner Detlef Schulze, haben beide noch minimale Chancen auf die Endspiele. Mit dem 3:2 Sieg über Thomas Schulze bleibt Christopher Kleinod am Ende ungeschlagen in dieser Vorrundengruppe. Den zweiten Platz sichert sich Robert Jurisch in 3 Sätzen gegen Detlef Schulze und Ricardo Saldana schlägt im letzten Spiel Udo Arendholz in 3 Sätzen.
Gruppe A:

1. Christopher Kleinod 5:0 (15:4) (3:0– Robert Jurisch, 3:2 – Thomas Schulze, 3:0 – Ricardo Saldana, 3:0 – Detlef Schulze, 3:2 Udo Arendholz)

2. Robert Jurisch 4:1 (12:3) (3:0 – Thomas Schulze, 3:0 – Ricardo Saldana, 3:0 – Detlef Schulze, 3:0 Udo Arendholz)

3. Thomas Schulze 2:3 (10:12) (2:3 – Ricardo Saldana, 3:1 – Detlef Schulze, 3:2 – Udo Arendholz)

4. Ricardo Saldana 2:3 (8:11 ) (2:3 – Detlef Schulze, 3:0 – Udo Arendholz)

5. Detlef Schulze 2:3 (7:12) (3:1 – Udo Arendholz)

6. Udo Arendholz 0:5 (5:10)

In der Gruppe B trafen neben den gesetzten Robert Tiedge und Udo Korn auch Matthias Bürgel, Carsten Hüske, Gerd Lehmann und Dietmar Hanke mit von der Partie. IN der ersten Runde gab es neben den beiden 3-Satz Siegen von Udo Korn und Matthias Bürgel über Gerd Lehmann und Dietmar Hanke auch den ersten Kracher mit der 2:3 Niederlage von Robert Tiedge gegen Carsten Hüske. In Runde 2 konnten Udo Korn und Carsten Hüske ihre „Weiße Weste“ mit den Siegen über Dietmar Hanke (3:0) und Matthias Bürgel (3:1) rein halten. Und auch Robert Tiedge kam gegen Gerd Lehmann mit 3:1 zum ersten Sieg. In Runde 3 gab es dann die erste Niederlage für Carsten Hüske gegen Gerd Lehmann in 4 Sätzen. Eng ging es auch für Udo Korn zur Sache, er erkämpfte sich im fünften Satz den Sieg gegen Matthias Bürgel, und Robert Tiedge gewann gegen Dietmar Hanke mit 3:0. In der vorletzten Runde konnte Matthias Bürgel seinen ersten Sieg gegen Robert Tiedge in 5 engen Sätzen einfahren. Ebenfalls über 5 Sätze ging es auch zwischen Udo Korn und Carsten Hüske zu, mit dem besseren Ende für den Lieberoser, der damit schon das Halbfinale sicher hatte. In 3 Sätzen unterlag dann auch Dietmar Hanke Gerd Lehmann. Die Entscheidung über den zweiten Halbfinalist fiel dann erst in der 5. und letzten Runde, Robert Tiedge, Matthias Bürgel, Carsten Hüske und Gerd Lehmann hatten bis dahin 2 Siege und 2 Niederlagen auf ihrem Konto. Über 5 Sätze holte sich dann Gerd Lehmann den Sieg gegen Mitfavorit Matthias Bürgel. Gegen Robert Tiedge gab es dann für Udo Korn eine 0:3 Niederlage, und ebenso in 3 Sätzen besiegte dann zum Schluss auch Carsten Hüske Dietmar Hanke.
Gruppe B:

1. Udo Korn 4:1 (12:7) (0:3 – Robert Tiedge, 2:3 – Carsten Hüske, 3:0 – Gerd Lehmann, 3:2 – Matthias Bürgel, 3:0 – Dietmar Hanke)

2. Robert Tiedge 3:2 (13:7) (2:3 – Carsten Hüske, 3:1 – Gerd Lehmann, 2:3 – Matthias Bürgel, 3:0 – Dietmar Hanke)

3. Carsten Hüske 3:2 (12:9 ) (1:3 – Gerd Lehmann, 3:1 – Matthias Bürgel, 3:0 – Dietmar Hanke)

4. Gerd Lehmann 3:2 (10:8) (3:2 – Matthias Bürgel, 3:0 – Dietmar Hanke)

5. Matthias Bürgel 2:3 (11:11) (3:0 – Dietmar Hanke)

6. Dietmar Hanke 0:5 (0:15)


Neben Christopher Kleinod, Udo Korn und Robert Jurisch, die sich sicher in Halbfinale spielten, zog Robert Tiedge nur auf Grund des besseren Satzverhältnisses in die Runde der besten 4 ein.
Und hier war dann auch für Robert Tiedge Endstation, er unterlag Christopher Kleinod deutlich in 3 Sätzen (-9,-5,-7). Im zweiten Halbfinale kam dann auch das Aus für Robert Jurisch, der Udo Korn über 4 Sätze forderte (-8,-9,6,-3).
Vor dem Finale ging es dann noch um den dritten Platz zwischen Robert Tiedge und Robert Jurisch. In diesem kleinen Finale hatte Robert Jurisch seinen Gegner aus Lieberose sicher im Griff, bis auf den dritten Satz den er mit 7:11 verlor gewann er die anderen zu 8, 4 und 4.
Im Finale zwischen Udo Korn und Christopher Kleinod gab es eine Neuauflage von vor 2 Jahren. Damals in 3 Sätzen unterlegen, startete Udo Korn mit 13:11 besser in die Partie. Dann kam aber Christopher Kleinod immer besser ins Spiel, den zweiten Satz gewann er knapp mit 11:9, im dritten ging es mit 11:8 immer noch eng zu sich, den vierten und entscheidenden Satz hatte er dann aber mit 11:6 sicher im Griff.
I
Endstand:
1.Christopher KleinodSG Speichrow I
2.Udo KornSV Blau-Weiß Lieberose
3.Robert JurischSV Preußen 90 Beeskow I
4.Robert TiedgeSV Blau-Weiß Lieberose
5.Thomas SchulzeSV Preußen 90 Beeskow I
6.Carsten HüskeSV Preußen 90 Beeskow II
7.Gerd LehmannSV Preußen 90 Beeskow II
8.Ricardo SaldanaSV Preußen 90 Beeskow II
9.Detlef SchulzeSV Preußen 90 Beeskow I
10.Matthias BürgelSV Preußen 90 Beeskow II
11.Udo ArendholzBTTV Elektro Sztankovics I
Dietmar HankeSV Preußen 90 Beeskow III